Im Oktober 2016 wurde die Aufstellung des Bebauungsplans 11-125 "Wohnsiedlung Ilsestraße" durch das Bezirksamt Lichtenberg beschlossen.

Die Notwendigkeit für die Aufstellung eines Bebauungsplanes sah der damalige Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Wilfried Nünthel (CDU), vor den BVV-Wahlen im Herbst 2016 aufgrund einer Machbarkeitsstudie der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH. Die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft hatte diese Anfang 2016 zur Prüfung der möglichen Verdichtungspotentiale ihres Grundstückes in Auftrag gegeben. Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass in den Innenhöfen der Wohnsiedlung etwa 200 zusätzliche Wohnungen entstehen könnten.

Das Plangebiet des Bebauungsplans 11-125 liegt im westlichen Bereich des Ortsteils Karlshorst. Der durch Wohnen geprägte Bereich wird im Nordwesten durch die Bahnanlagen der Verbindungsstrecke vom Betriebsbahnhof Rummelsburg zum Berliner Außenring, im Südwesten durch die Bahnanlagen des Betriebsbahnhofs Rummelsburg und im Osten durch die Treskowallee begrenzt wird. Die unmittelbare Umgebung des Plangebiets wird im Norden durch Kleingärten, im Osten durch Wohnsiedlungen und ein Schulgelände, im Süden durch eine ähnlich strukturierte Wohnsiedlung wie die des Plangebiets und im Osten durch eine heterogene Struktur bestehend aus Kleingärten, Gewerbebrachen und Wohnen geprägt.

Die Wohnanlage an der Ilsestraße befindet sich im Innenbereich eines im Zusammenhang bebauten Ortsteils und ist durch die angrenzenden Straßen ausreichend erschlossen. Im Rahmen der Prüfung gemäß § 34 BauGB wurde eine Verdichtung in der angedachten Weise hinsichtlich des Einfügens in die vorhandene Bebauung für zulässig erachtet.

Die amtierende Bezirksstadträtin, Birgit Monteiro (SPD), will das angestoßene Planungsverfahren fortführen und

  • prüfen, in welchem Maße eine Nachverdichtung möglich ist,
  • wie der vorhandene Charakter und die Wohnqualität der Wohnanlage soweit möglich zu schützen, zu bewahren und zu verbessern ist,
  • und in den Dialog und Austausch mit den Anwohnerinnen und Anwohnern zu treten.